Spendenübergabe der Sparkasse

Die Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach setzte auch in 2018 ihre vorweihnachtliche Tradition mit der jährlichen Weihnachtsspenden-Übergabe fort. Dabei unterstützt sie gemeinnützige Projekte von Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter, aber auch Verbände und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung. Auch die Stadtjugendkapelle durfte eine großzügige Spende in Empfang nehmen.

Spendenübergabe
Im Bild die Vorstände der Sparkasse Erlangen Höchstadt Johannes von Hebel, Reinhard Lugschi und Walter Paulus-Rohmer sowie der Bürgermeisters Dr. German Hacker und die glücklichen Spendenempfänger. Darunter auch Wolfgang Niewelt und Renate Bürkl von der Stadtjugendkapelle. Foto: Sparkasse

Eine schöne Bescherung gab es daher auch am 30.11.2018 in der Sparkasse Herzogenaurach und wir konnten von den Vorständen der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach, Johannes von Hebel, Reinhard Lugschi und Walter Paulus-Rohmer im Beisein des Ersten Bürgermeisters Dr. German Hacker eine großzügige Spende entgegennehmen.

Mit der Spendenaktion setzt die Sparkasse ein deutliches Zeichen: „Soziales Engagement ist einer der wichtigsten Grundpfeiler unserer Gesellschaft und gerade heute ein wesentlicher Beitrag für ein harmonisches Miteinander“, betonte von Hebel. „Ohne ehrenamtliches Engagement würden viele Einrichtungen nicht existieren, die für uns alle heute selbstverständlich erscheinen. Deshalb liegt uns die Unterstützung vor Ort seit vielen Jahren am Herzen“, so von Hebel weiter.

Adventlich umrahmt wurde die Veranstaltung durch die musikalische Darbietung des Musikschülers Michael Gunselmann am Keyboard. Ein Höhepunkt war auch der Besuch des Höchstadter Christkindes Anja Stowasser, Mitarbeiterin der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach, die einen Prolog darbot.

Text: Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach und Stefan Wolf

Einladung zum Weihnachts-Cantorium Adveniamus

Die Bläserphilharmonie der Stadtjugendkapelle Herzogenaurach, der Walter-Rein-Chor Erlangen, und Cantamus, der Chor des Singvereins Uttenreuth führen das Weihnachts-Cantorium „Adveniamus“ auf.

Adveniamus 2018

Das Gemeinschaftsprojekt wird in den jeweiligen Heimatorten der aufführenden Vereine dargeboten:

  • 1.12. um 17:00 Uhr in St. Sebald, Erlangen
  • 2.12. um 17:30 Uhr in St. Magdalena, Herzogenaurach
  • 9.12. um 17:00 Uhr in St. Kunigunde, Uttenreuth

Geschrieben wurde das Werk vom Herzogenauracher Pfarrer Helmut Hetzel und dem musikalischen Leiter der Stadtjugendkapelle Herzogenaurach, Norbert Engelmann. Die musikalische Gesamtleitung über beide Chöre und über das Orchester hat Andrea Kaschel.

Nach der erfolgreichen Uraufführung im Jahr 2015 wird dem Publikum in diesem Dezember wieder die Gelegenheit gegeben, sich von Adveniamus begeistern zu lassen.

Der Kartenvorverkauf beginnt ab 2.11.2018. Für St. Magdalena gibt es Karten beim NN-Ticket-Point Herzogenaurach, bei Ellwanger und bei Bücher, Medien und mehr. Außerdem können Karten beim Präsidium erworben werden.

Sternenzeit – Adventskonzert der Seniorband

Am Samstag den 1.12.2018 18:00 Uhr in St. Otto, Herzogenaurach und am Freitag den 7.12.2018 19:00 Uhr in St. Josef, Niederndorf wird die Seniorband der Stadtjugendkapelle Herzogenaurach traditionell den Reigen der diesjährigen Adventskonzerte einläuten.

Sternenzeit

Auch in diesem Jahr werden Ihnen die Musiker der Seniorband eine vielseitige Mischung aus instrumentalen Stücken, aufgelockert mit Gesangseinlagen von Uwe Klein, der sich dabei selbst auf der Gitarre begleiten wird, mit großer Freude präsentieren. Das Programm beinhaltet weihnachtliche Musik, von J. S. Bach bis Gospel. Wir laden Sie ein, dieses etwa 1 stündige symphonische Bläserkonzert mit uns zu genießen und freuen uns auf Sie in der wunderbaren Atmosphäre von St. Otto und St. Josef.

Musikalische Leitung: Norbert Engelmann
Einlass: jeweils 1/2 Stunde vor Konzertbeginn – Eintritt frei – Spenden willkommen!
Der Reinerlös wird einem wohltätigen Zweck zugeführt.

Ehre wem Ehre gebührt

Am vergangenen Sonntag wurden im Vereinsheim der Stadtjungendkapelle Herzogenaurach insgesamt 30 Mitglieder für ihre langjährige Treue und Mitgliedschaft geehrt. Besonders stolz sind wir hierbei auf Hans-Jürgen Lorenz, der seit 25 Jahren als Ausbilder bei uns tätig ist, sowie Norbert Engelmann, welcher nun schon 30 Jahre als Dirigent bei uns verschiedene Orchester leitet.

Ehrungen
Im Bild von links nach rechts: Veit Götz, Hans Himmler, Dr. German Hacker, Siegfried Brandl, Manfred Dannhauser, Reinhard Brandl, Karl Heinz Schalk, Julian Graf, Hans-Jürgen Lorenz, Veronika Graf, Norbert Engelmann, Julia Müller, Jan Golüke, Inge Folgert, Peter Persin, Volker Hauke, Wolfgang Niewelt, Ulrich Wirth, Edmund Breunig. Foto: Wolfgang Niewelt

Aber auch Viele andere Mitglieder halten der Stadtjugendkapelle schon sehr lange ihre Treue. So erhielten Manfred Danhauser, Gerd Lorenz, Karlheinz Nagel und Karl Heinz Schalk für 50 Jahre Mitgliedschaft Ihre Ehrungsurkunde. Hinzu kommt Ulrich Wirth, welcher mittlerweile schon seit 40 Jahren ein aktives Mitglied ist. Ebenfalls mit 40 Jahren Mitgliedschaft glänzen Siegfried Brandl, Gerald Himmler und Hans Himmler.

Seit 25 Jahren gehöhren Reinhard Brandl, Edmund Breunig, Robert Drebinger, Marco Fende, Inge Folgert, Paul Galster, Jan Golüke, Helene Hagen, Volker Hauke, Hartmut Martin, Julia Müller, Georg Popp, Dagmar Seck und Marianne Zollhöfer zur Stadtjugendkapelle. Für Ihre 10-jährige Mitgliedschaft durften Veit Götz, Julian Graf, Teresa Schüler, Veronika Graf, Werner Höhn sowie Erich Petratschek ihre Anstecknadeln und Urkunden entgegennehmen.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch nochmal herzlichst bei unseren geehrten Ausbildern und Mitgliedern für ihre Anstrengungen bedanken, welche es erst ermöglichen, dass wir unsere musikalischen Traditionen fortführen können.

Wer nach diesem Bericht Interesse an uns gewonnen hat, ist gerne eingeladen, sich persönlich von uns zu Überzeugen. Die nächsten Möglichkeiten sind das Konzert „Sternenzeit“ der Seniorband am 01.12 um 18:00 in St. Otto sowie der Auftritt der Bläserphilharmonie zusammen mit dem Walter-Rein-Chor und Cantamus am 02.12 um 17:30 in St. Magdalena mit dem Weihnachts-Cantorium „Adveniamus“. Oder Sie lassen das Jahr bei der Weihnachtsfeier am 14.12 um 17:00 im Vereinsheim der Stadtjugendkapelle ausklingen. Bei gemütlichem Weihnachtsfeuer und Glühwein werden verschiedene Ensembles weihnachtliche Stücke zum Besten geben.

Text: David Niewelt

Volkstrauertag 2018

Die Umrahmung der Feierlichkeiten zum Volkstrauertag gehört jedes Jahr fest zum Programm der Stadtjugendkapelle.

Dabei sind drei Orchester beteiligt, um in allen Ortsteilen präsent sein zu können. Ein Blech-Ensemble der Bläserphilharmonie begleitet Sonntag Vormittag in Haundorf in der Kirche und stößt danach zum Rest des Orchesters am katholischen Kirchenplatz vor St. Magdalena in Herzogenaurach. In Niederndorf am Kriegerdenkmal spielte die Seniorband zeitglich. Nachmittags umrahmen die Ehemaligen am Ehrenmal in Hammerbach und eine Woche später in Hauptendorf am Gedenkstein.

Text: Stefan Wolf


Fotos: Werner Meschede und Carsten Komann