Archiv der Kategorie: Fotos & Berichte

Probentag des Jugendorchesters – Lichtblick in der Pandemie

Lichtblick in dieser scheinbar nie endenden Pandemie

Corona hat unseren Alltag und auch unsere Hobbies in den vergangen Monaten schwerwiegend verändert und eingeschränkt. Wir wurden gezwungen, neue, ungewohnte Wege einzuschlagen, als wir es bisher gewohnt waren und nach neuen Möglichkeiten zu suchen, um unserem gemeinsamen Hobby der Musik nachzugehen.

Eines der geplanten diesjährigen Highlights wäre das Probenwochenende in der Jugendherberge Pottenstein gewesen. Ursprünglich sollte es ein gemeinsames Probenwochenende im Juni werden. Schließlich sollte dieses Wochenende auf Oktober verschoben werden aufgrund der damaligen Situation, doch nach langem Hin und Her und hartem Kämpfen wurde daraus ein  einzelner Probensamstag am 17.10.2020 in der Jugendherberge Pottenstein.

Als wir schließlich dort ankamen, fingen wir nach dem Aufbau an zu proben, zuerst als ein Orchester, später in geteilten Gruppen.

Nach dem Mittagessen machten wir eine kleine Wanderung in der Gegend, bei welcher wir zuerst den Aussichtsturm „Himmelsleiter“ erreichten und die 150 Stufen erklommen,  um dann einen herrlichen, grandiosen Ausblick über die Fränkische Schweiz zu genießen. Unser nächstes Ziel war das große „Hasenloch“, eine Höhle, welche dem Menschen vor Allem in der Eiszeit Schutz vor wilden Tieren bot.

Als jeder genug Frischluft geschnappt hatte, machten wir uns wieder auf den Rückweg. Später wurde wieder in geteilten Gruppen und als ganzes Orchester geprobt. Nach dem musikalischem Teil spielten wir noch verschiedene Spiele, um dann den Probentag mit einem Abendessen ausklingen und zum Ende kommen zu lassen.

Abschließend kann man sagen, dass dieser Probentag trotz verschiedener Einschränkungen und unterschiedlicher Hygieneauflagen ein gelungener, wenn auch etwas anderer Probentag war und man trotz Corona für einem Tag beinahe diese verrückten Zeiten vergessen konnte.

Ich möchte mich im Namen des ganzen Jugendorchesters für die musikalische Leitung bei Andrea und Ingo und bei unseren Betreuerinnen Lisa und Doris bedanken, welche uns diesen Tag überhaupt ermöglichten.

Text: Lea Weißkopf, Fotos: Doris Hoffmann

Einzelunterricht live – aber leider keine Gruppen

Vor dem Hintergrund der steigenden Infektionszahlen auch im Landkreis ERH halten wir, der Vorstand der SJK, es für erforderlich, vorerst bis zum 30.11.2020 befristet, nur noch Einzelunterricht in Präsenzform auszuführen.
Ursprünglich erwogener Kleingruppenunterricht in der MFE oder Gruppenunterricht ohne Musizieren ist, so gerne wir „normales“ Leben zulassen würden, derzeit nicht zielführend.
Wir hoffen auf baldige Besserung und beobachten die Lage weiterhin.

Einzelunterricht weiter möglich – aber keine Proben (Orchester/Register) mehr

Liebe MusikerInnen, 

wie von Bund und Ländern beschlossen gelten seit dem 2.11.2020 wieder strengere Vorschriften zum Umgang miteinander während der Corona-Pandemie. 
Details finden sich unter

Wir folgen den vorgeschriebenen bzw. empfohlenen Maßnahmen.
Einzelunterricht darf noch in Präsenzform stattfinden. 
Unser Hygienekonzept ist weiterhin gültig. 
Proben (Orchester und Register) und Auftritte sind für die Dauer dieser Einschränkung nicht durchführbar.

Mögliche, stark eingegrenzte Ausnahmen, z.B. musikalisches Begleiten des Volkstrauertages, oder Musikalische Früherziehung sind in Klärung und werden durch die Lehrkräfte/ Dirigenten kommuniziert.
Bei Fragen ist der Vorstand gerne ansprechbar. 

Wir halten Sie/ Euch weiterhin auf dem Laufenden.

Gesund zu bleiben wünscht allen,
mit vielen Grüßen,
Wolfgang Niewelt

Ab sofort keine Orchesterproben möglich

Liebe MusikerInnen,

heute wurde nun auch im Landkreis ERH die Inzidenzzahl von 50 mit Covid-19 infizierten Menschen pro 100.000 Einwohner überschritten, so dass wir Maßnahmen ergreifen müssen.

Die Stadtjugendkapelle orientiert sich an den Empfehlungen des Nordbayerischen Musikbundes, so dass Orchesterproben und Proben mit mehr als 10 Personen bis auf weiteres nicht stattfinden können.
Einzelunterricht, Registerproben, Proben von Ensembles bis 10 Personen dürfen weiterhin unter Einhaltung der schon geltenden Hygieneanweisung stattfinden.
Die Eltern der Musikalischen Früherziehung erhalten eine separate Mail von Annegret Rümmelein.
Veranstaltungen mit mehr als 10 Personen sind möglich, wenn die Teilnehmer nicht musizieren, kontinuierlich einen Mund-Nasen-Schutz tragen und die Hygieneregeln (besonders Abstand) konsequent einhalten.

Fragen bezüglich der Vorgehensweise können gerne an den Vorstand gerichtet werden.

Wir beobachten die Situation und werden über Änderungen wieder informieren.

Danke für Euer Engagement.

Weiterhin Gesundheit wünscht,
mit vielen Grüßen,
Wolfgang Niewelt