Archiv der Kategorie: 2013

Urlaub Monte Kaolino

Sommerski im weißen Sand

Herzogenaurach/ Hirschau: Zum diesjährigen Auftakt der Ferien, zog es eine Gruppe von zehn Jugendlichen der Bläserphilharmonie der Stadtjugendkapelle mit einem Begleiter an den Monte Kaolino bei Hirschau, Oberpfalz. Aus der Tradition der früheren Vereinsurlaubswoche heraus, bekamen die Jugendlichen ein Ferienwochenende organisiert. Übernachtet wurde auf dem Campingplatz am Fuße des Porzellantonberges, dessen heller, fast weißer Sand schon von weitem sichtbar war.
Der Aufbau der Zelte gestaltete sich schwieriger als gedacht, waren doch in der brütenden Hitze die normalen Zeltheringe nicht in den harten Boden zu bringen. Doch Camper helfen sich gegenseitig aus, und so konnten mit Hilfe dicker Zimmermannsnägel die provisorischen Unterkünfte bald aufgebaut werden. Klar, dass danach zuerst ein Sprung ins dazugehörige Schwimmbad fällig war. Geselliges Beisammensein und Pläneschmieden für den nächsten Tag war abends angesagt. Vier passionierte Wintersportler mussten die lokale Attraktion, die Kaolinpiste hinunter zu fahren, ausprobieren. Die annähernd weiße Farbe des Sandes war aber auch die einzige Parallele zum gewohnten Wintersport. “Das strengt an. Man muss den Berg hinunterschieben. ” waren sich die Jungs einig. Doch bald wedelten die vier gekonnt den Hang hinunter. Zum Glück war das Schwimmbad zum “Chillen” zwischendurch direkt nebenan. Die anderen Jungmusiker hatten derweil mit Sommerrodeln ihren Spaß. Als zum zweiten Abend hin die Temperaturen sanken, trafen sich alle zum Volleyballspiel auf dem Sandplatz und auf der mittlerweile leeren Wiese des Schwimmbades zum Fußball, so lange, bis sich in der Dunkelheit die Gegner nicht mehr auseinander halten konnten. Nach Behandeln der Mückenstiche und der vom Fußball demolierten Körperteile, klang auch der zweite Abend einträchtig bei den Zelten aus.
Den Abreisetag wollte man nach einem gemütlichen Frühstück im Campingrestaurant und dem Abbau der Zelte noch in Hirschau nutzen, doch der nahegelegene Hochseilgarten wurde von darin erfahrenen Jugendlichen als nicht preiswert eingestuft, so dass man sich auf eine Bowlingrunde in Erlangen einigte, wo man um die Wette Strikes und Spares zu werfen versuchte. Zum Abschluss des abwechslungsreichen Wochenendes traf man sich wieder zu Hause in der beliebten Eisdiele bei Carlo, wo der Kellner Carmine alle Wünsche nach den süßen Köstlichkeiten individuell erfüllte. Die Jugendlichen genossen diesen Start in die Sommerfreien und werden vielleicht für nächstes Jahr weitere Musiker dazu überzeugen können, an einer Ferienfahrt der Stadtjugendkapelle teilzunehmen.
Text und Bilder: Wolfgang Niewelt

OpenAir Musik an einem Sommerabend

Fränkischer Tag

Ein musikalisches Picknick

Herzogenaurach, Mittwoch, 17. Juli 2013
Mit ihrem Open-Air-Auftritt haben die Stadtjugendkapelle und das Ensemble Herzo-Vokal das Publikum begeistert. Die Zuhörer genossen die lockere Atmosphäre und die gelungenen Darbietungen.

In eine große Picknickwiese verwandelte sich am Dienstagabend die Grünfläche hinter dem Probenheim der Stadtjugendkapelle, denn die Bläserphilharmonie der Stadtjugendkapelle und das zum Liederkranz gehörende Ensemble Herzo-Vokal hatten zum Open-Air-Konzert geladen. Die beiden künstlerischen Leiter Norbert Engelmann und Gerald Fink präsentierten den begeisterten Zuhörern ein Konzert der Spitzenklasse.
Die Konzertgäste hatten sich gut vorbereitet, brachten Stühle ebenso mit wie Kissen, Decken und Picknickkörbe, gefüllt mit Essen und Getränken. Der hervorragende Besuch an einem Wochentag war mit Sicherheit nicht nur dem guten Wetter, sondern auch den beiden renommierten Klangkörpern geschuldet und die Erwartungen des Publikums wurden mehr als erfüllt.
Auf den Abend stimmte Andrea Kürten mit dem Jugendorchester ein und präsentierte Stücke aus dem neuen Programm. Die Musikerinnen moderierten ihre Stücke selbst an und das junge Orchester sorgte für den ersten Hörgenuss. Ohne zwei Zugaben durfte das Jugendorchester die Bühne nicht verlassen. “Wir machen jetzt den Frankenlied-Marsch und wollen damit zeigen, dass wir auch traditionelle Musik gern spielen”, meinte die junge Moderatorin und sorgte für Erheiterung, als sie erklärte, dass das Jugendorchester auch etwas für ältere Leute spielen kann.
Anschließend stellten sich sowohl die Bläserphilharmonie als auch der Chor mit einem Stück vor, bevor das gemeinsame Programm mit anspruchsvollen Melodien startete. Dabei standen auf der Wunschliste von Gerald Fink ganz oben die “Meistersinger” von Richard Wagner und Melodien aus Verdis “Nabucco.” Der gemeinsame Auftritt von Orchester und Chor funktionierte aber auch bei Melodien aus der Popmusik und sehr bekannten Stücken aus der Musical-Scene.
Der Präsident der Stadtjugendkapelle, Matthias Mühlhäußer, hatte bei der Begrüßung nicht zu viel versprochen: “Lehnen Sie sich ganz locker zurück, Sie dürfen sich auch hinlegen, genießen Sie diesen herrlichen und mit Sicherheit wundervollen Abend.” Der Eintritt war frei, dafür wurde um Spenden geworben. Der Liederkranz und die Stadtjugendkapelle einigten sich darauf, mit den Spenden einem Kind eine musikalische Ausbildung zu ermöglichen. Den Anfang machte die Ökofest-Initiative, für die Retta Müller-Schimmel spontan 1000 Euro übergab.

Samba Festival Coburg

Piranhas und Stadtjugendkapelle in (Rio de Ja-)Coburg

Herzogenaurach/Coburg, 13.07.2013 Alberto Parmigiani und sein Piranha Social Club verbrachten das Wochenende als Akteure bei einem der größten Sambafestivals in Europa in Coburg. Bei Kaiserwetter vergaßen tausende Gäste schnell, dass sie nicht am Zuckerhut, sondern im Herzen Coburgs heiße Rhythmen der 90 spielenden und tanzenden Sambagruppen erlebten. Mit insgesamt 4 Shows zwischen 14:00 Uhr und 23:30 Uhr trommelten und spielten sich die Piranhas und die „Los Gringos“ (Bläsersektion der Stadtjugendkapelle Herzogenaurach) am Samstag gekonnt in die Herzen und Beine der zahlreichen Zuschauer und hatten bei tosendem Applaus und ausgelassener Stimmung sicht- und hörbaren Spaß miteinander. Die Kooperation kam Anfang des Jahres zustande und brachte bereits beim Frühjahrskonzert der Stadtjugendkapelle am 13. Mai dieses Jahres 1100 Zuhörer in der Heinrich-Lades-Halle/Erlangen zum Kochen. Für nächstes Jahr werden bereits gemeinsame Pläne geschmiedet.