Archiv der Kategorie: 2020

Proben mit Abstand, aber live

seit einigen Wochen dürfen wir wieder proben, mit großen Orchestern nur draußen und auch dort mit 2m Abstand zwischen den Musikern – aber wir sind wieder live dabei.

Bläserphilharmonie, Schülerorchester, Seniorband sehen Sie hier, und auch die herzophonics holen fleißig ihre aufgeschobenen Proben nach.

Wir können zwar noch keine Konzerte geben, aber zumindest wieder das Zusammenspiel üben – im Winter sind die Kirchen für das Weihnachtskonzert reserviert, hoffen wir, dass wir dann auch spielen dürfen.

Mehr Leben im Vereinsheim

Endlich: Seit Montag wird z.T. wieder live unterrichtet und jetzt dürfen wir auch wieder etwas zusammenrücken – 2m Abstand, das heißt, ca. 20 Musiker dürfen wieder gemeinsam drinnen musizieren, oben im Saal und unten im Proberaum.

Erste Registerproben werden schon vereinbart und auch die Orchester dürfen wieder, je nach Größe in Schichtunterricht, zusammen musizieren.

Montag sind wir wieder für euch da

Liebe Musiker, lange haben wir warten müssen, aber so langsam dürfen wir auch wieder live Musik machen.

Die Regeln sind sehr streng: 3m Abstand mit Plastiktrenner für Einzelunterricht, 3m Abstand (drinnen und draußen) für Bläser, 2m mit Gesichtsmaske für Dirigent und Schlagzeuger, für maximal 10 Musiker… und natürlich nur mit Unterschrift unter die Hygienevereinbarung – ohne die geht bei uns nix.

Wenn Lehrer und Schüler wieder live Unterricht machen möchten und können, dann dürfen wir auch wieder – eure Lehrkräfte werden sich mit euch absprechen.

Und, es sind damit auch (ganz kleine) Registerproben und Combos wieder möglich, eine entsprechende Info an alle aktiven Musiker geht demnächst raus.

Wir fangen erstmal vorsichtig an und hoffen auf praktikablere Richtlinien in nächster Zeit – und wer kommt: Maske nicht vergessen, ohne die kommt keiner mehr rein.

Instrumentenvorstellung online

Leider können unsere Lehrkräfte euch dieses Jahr nicht direkt in eurer Schule besuchen und ein Minikonzert vorspielen.

Also haben unsere Lehrkräfte ihre Instrumentenvorstellung ins Internet verlegt – hier ist das Ergebnis: unsere SJK Playlist.

Schaut mal rein in die Stadtjugendkapelle und lasst euch  alle Instrumente hier zusammen vorstellen, oder hört euch euer Lieblingsinstrument einfach hier direkt an:

Vielen Dank an alle Lehrkräfte und Schüler/innen, die mitgeholfen haben und an Thomas für’s Zusammenstellen.

Und für die Wiedereinsteiger zeigt uns der Nordbayerische Musikbund mit ‘Bagg mer’s an’ , wie wir nach (vielleicht) langer Zeit, wieder zum Musizieren kommen:

Einfach mal reinhören – und bei Interesse Mail an info@sjk-herzogenaurach.de

Spendenübergabe und Spendenverteilung

Ein einmalig gutes Spendenergebnis ergaben die vier vorweihnachtlichen Konzerte der Stadtjugendkapelle – 3800 Euro aus zwei Konzerten der Seniorband und je einem Konzert der Bläserphilharmonie und des Ensembles Rhythm & T-Bones konnten jetzt 3 gemeinnützigen Organisationen übergeben werden:

  • 2000 Euro für die Katholische Kirchenstiftung
  • 900 Euro für die Elterninitiative krebskranker Kinder in Erlangen
  • 900 Euro für den Hospizverein Herzogenaurach

Die symbolische Spendenübergabe fand noch vor den Ausgangsbeschränkungen statt, im Bild (von rechts) Pfarrer Hetzel, Josef Weisser, Wolfgang Niewelt und Norbert Engelmann.