Galerien

Frühjahrskonzert 2019 – Musik aus 1001 Nacht

Am vergangenen Sonntag, den 19.05.2019, wurden die Besucher des Frühjahrskonzertes der Stadtjugendkapelle Herzogenaurach mit Klängen aus 1001 Nacht verzaubert.

Frühjahrskonzert 2019
Foto: Werner Meschede

Zu Beginn zeigten das Schülerorchester und die Bläserklasse der Realschule am Europakanal unter der Leitung von Christian Kaltenhäußer und Renate Aßmann-Engelhardt mit „Sunset on the Sahara“ und „Winds of the Orient“ sowie „Highlights aus Walt Disney’s Aladdin“ ihr Können. Das Schülerorchester setzt sich aus Schülern der Bläserklassen aus Herzogenaurach und Schülern der Stadtjugendkapelle zusammen. Diese erarbeiteten gemeinsam das anspruchsvolle Programm zusammen mit der Bläserklasse der Realschule am Europakanal. Die jungen Musiker spielen erst seit ungefähr eineinhalb Jahren ihr Instrument und haben ihren großen Auftritt vor über 600 Zuhörern souverän gemeistert.

Anschließend bot das Jugendorchester unter der Leitung von Andrea Kürten ein abwechslungsreiches Programm von modernen Arrangements bis hin zu „arabischen Tänzen“, was das begeisterte Publikum mit gebührendem Applaus honorierte.

Die von Norbert Engelmann geleitete Bläserphilharmonie unterhielt das Publikum im zweiten Konzertteil, beginnend mit „Der Magnetberg“. Er vertont eine Geschichte aus 1001 Nacht, in der ein magnetischer Berg die Seeleute angezogen hat. Im Anschluss zeigte die Bläserphilharmonie, dass sie nicht nur herausragend musiziert, sondern stellte mit „Balkan Dance“ auch ihr Gesangstalent unter Beweis. Im dreisätzigen Werk „The Legend of Ali-Baba“ konnte man die Jagd der 40 Räuber hautnah verfolgen. Zum Abschluss gab die Bläserphilharmonie „Lawrence of Arabia“ und „Dragon Fight“ zum Besten. Mit diesem Stück erreichte die Stadtjugendkapelle beim Wertungsspiel in Werneck vor 10 Jahren hervorragende Wertungen. Als Zugabe interpretierten sie 1001 Nacht in einem anderen Kontext: 1001 Nacht der Klaus-Lage-Band.

Text: J. Pfeiffer / S. Wolf

UPDATE: Alle Bilder gibt es hier: Link zu den Bildern.


Fotos: Werner Meschede

SJK-Musiker beim sinfonischen Blasorchester Mittelfranken

Das sinfonische Blasorchester Mittelfranken trifft sich jedes Jahr in der ersten Osterferienwoche um ein anspruchsvolles Programm einzustudieren. Am Osterwochenende zeigten die Musiker bei zwei Konzerten die Früchte ihrer Arbeit. Am Samstag in Bad Windsheim und am Sonntag in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen.

Da das Orchester aus Vertretern von vielen mittelfränkischen Musikvereinen besteht, sind wir als Stadtjugendkapelle stolz darauf, dass dieses Jahr 11 Musiker aus unseren Reihen stammen.

Für Corinna Nollenberger, die die Gesamtleitung trägt, ist das sinfonische Blasorchester Mittelfranken eine Herzensangelegenheit. Wir hoffen mit ihr, dass es noch viele Jahre stattfinden wird und sind zuversichtlich, denn die großartigen Konzerte kamen beim Publikum sehr gut an.

Text: Stefan Wolf


Fotos: Werner Meschede

SJK wird zum Trainingslager

Am Wochenende herrschte Hochbetrieb in der Stadtjugendkapelle.
Das Gemeinschaftsorchester aus den Schülerorchester der SJK und der Bläserklasse der Realschule am Europakanal trafen zusammen, um auf das anstehende Frühjahrskonzert zu üben.

Unter der Leitung von Renate Aßmann-Englhardt (Realschule) und Christian Kaltenhäußer (SJK) probten über 40 Jungmusiker intensiv an den Stücken für das Konzert. Musik aus tausend und einer Nacht lautet das Motto für das Konzert, das am 19. Mai wieder in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen stattfinden wird.

Es kann schon soviel verraten werden, dass das jugendliche Orchester seinen Zuhörern einen musikalisch-orientalischen Wind um die Ohren wehen lassen wird. Der Vorverkauf bei Bücher, Medien und mehr, bei Getränke Wirth, Herzogenaurach, sowie bei der Stadtjugendkapelle direkt hat begonnen.

Text: Wolfgang Niewelt


Renate Aßmann-Englhardt bei der Probe mit Schülerorchester und Bläserklasse der Realschule am Europakanal. Fotos: Wolfgang Niewelt

Fotoschätze

Diese Fotoschätze zeigen die SJK in den Anfangsjahren:

  1. 1964: Das Orchester ein Jahr vor der Vereinsgründung
  2. 1967: Die SJK in der Meistersingerhalle
  3. 1968: Auftritt in der Hauptstraße in Herzogenaurach
  4. 1968: Ausflug nach Allersberg
  5. 1968: Die SJK in Südfrankreich
  6. 1969: Gottesdienst zum 5-jährigen Bestehen im Weihersbach

Fotos: Stadtjugendkapelle

Die Herzophonics bei der Erlanger Waldweihnacht

Die Herzophonics haben sich als Big Band bei der Erlanger Waldweihnacht am vergangenen Montag alle Ehre gemacht. Unter der Leitung von Christoph Müller führten sie ein mitreisendes Programm auf – darunter viele bekannte Stücke wie Fascinating Rhythm, It Don’t Mean A Thing, The Look Of Love, Fever oder Respect. Die Stadtjugendkapelle freut sich außerordentlich, dass die Herzophonics zu ihren Orchestern gehören. Sie ergänzen mit ihrem Jazz-Programm neue Facetten und begeistern das Publikum.

Text: Stefan Wolf


Fotos: Werner Meschede